Tanzland Deutschland: Florimon Poisson choreografiert «Les Éléments»

Florimon Poisson, seit 2017 Mitglied des Bayerischen Junior-Ballett München, choreografiert »Les Éléments« in Villingen-Schwenningen

Basis für meine Choreografie für diesen speziellen Konzert im Konzerthaus Villingen- Schwenningen war die Musik. Achim Fiedler, der Dirigent des Sinfonie-Orchesters Villingen-Schwenningen, hatte «Les Éléments» des Barock-Komponisten Jean-Férry Rebel (1666-1747) ausgewählt. Das Stück hatte schon zur Zeit seiner Entstehung einen engen Bezug zum Tanz; Jean-Férry Rebel selbst bezeichnete sein Werk als „Sinfonie de danse“.

Ich empfand es als eine großartige Gelegenheit, im Zusammenspiel mit den Musikern im Franziskaner Konzerthaus ein Stück für zwei meiner Kollegen, Nikita Voronin und Armando Arens, erschaffen zu dürfen. Ich habe mich dabei an der vorgegebenen Struktur der Musik orientiert, um verschiedene Formen der Bewegung und Interaktion auszuprobieren. Im Verlauf des kreativen Prozesses haben wir uns jeder musikalischen Sequenz auf verschiedene weisen angenähert, um gemeinsam zwar differenzierte, aber klare Strukturen zu finden. Mein Hauptaugenmerk als  Choreograf war dabei stets darauf gerichtet, mich auf die intuitive Körpersprache der beiden Tänzer zu verlassen.

Wenn ich versuche, ein Resümee dieses choreografischen Konzepts zu ziehen, fällt mir spontan ein Zitat meines großen Landsmanns, des Chemikers Antoine Lavoisier ein: „Nichts geht verloren, nichts ist erschaffen, alles ist wandelbar“ (rien ne se perd, rien ne se crée, tout change). Wir sind gleichsam wie Elementarteilchen, die ich sich irgendwann, irgendwie auf neue, andere Weise zusammengefügt werden.

Jetzt fiebern wir mit Spannung der Aufführung entgegen, bei der sich die Elemente aus Musik und  Tanz neu vereinen werden.

- Florimon Poisson

19.05.2019 – 17 Uhr
Franziskaner Konzerthaus
Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen

BJM04700.jpg
BJM04774.jpg
BJM04861.jpg
NEWSHeinz Bosl