Bayerisches Junior Ballett München

Spectrum

Choreografie
Musik
Besetzung

Choreografische Assistenz: Rita Soares

»Spectrum« möchte ein Klassenkonzert der anderen Art sein. Alle Klassenstufen der Ballett-Akademie, die mit dem zeitgenössischen Tanz in Berührung kommen, sind vertreten – von der Grundstufe drei bis zur Abschlussklasse des Bachelor-Studiengangs. Gemeinsam betreten sie die Bühne. Abwechselnd zwischen freien Formationen und Gruppierungen vereint »Spectrum« einige Elemente des zeitgenössischen Tanzes, Modern Dance und der Gruppenimprovisation. Im ersten Teil "Loco-Motion" wird die Fortbewegung als treibende Kraft unter die Lupe genommen und zeigt deutlich, wie sie in jeder Altersstufe allgegenwärtig und essentiell für die Entwicklung und Schärfung von kinästhetischer und räumlicher Wahrnehmung ist. Im mittleren Teil „Better Together" werden verschiedene Gruppen unterschiedlichen Alters in festen Sequenzen zusammengestellt und die improvisatorische Arbeit sowie Contact Improvisation und Partnering werden erkundet. Im abschließenden Teil "Catch Me If You Can" wird gezeigt, wie improvisatorische Spiele als integrativer Teil des Unterrichts verankert sind und welch wichtige Rolle freie Bewegung und der spielerische Aspekt in der Entwicklung junger Tänzerinnen und Tänzer spielen.

Uraufführung am 14. April 2024 im Rahmen einer Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Nationaltheater München